SPORT


Umweltschützer protestieren gegen Zandvoort-Ausbau

Baku, 12. September, AZERTAC

Niederländische Umweltschutz-Organisationen wollen mit einer einstweiligen Verfügung einen sofortigen Stopp der Ausbauarbeiten an der Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort erreichen.

Die Unterlagen dafür wurden von der Stiftung "Stichting Duinbehoud" (Dünenerhalt) bei einem Gericht in Haarlem eingereicht. Für die Rückkehr des Grand Prix in den Rennkalender im Mai 2020 sollen die Strecke und Zugangswege modernisiert und ausgebaut werden.

So soll eine Straße durch ein Naturschutzgebiet gebaut werden. Laut den Umweltschützern sind die vorgeschriebenen Untersuchungen vor der Vergabe der Baugenehmigungen nicht durchgeführt worden. Auch sei gegen Naturschutzauflagen verstoßen worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind