POLITIK


Verteidigungsministerium: Armenien nimmt aserbaidschanische ländliche Siedlungen unter Beschuss

Baku, 31. Mai, AZERTAC

Die armenischen bewaffneten Einheiten haben Positionen der aserbaidschanischen Armee an verschiedenen Richtungen der Front sowie eine Reihe von ländlichen Siedlungen im Frontbereich um Tartar, Aghdam und Fuzuli mit großkalibrigen Maschinengewehren und Mörsern im Kaliber 82 und 120 mm beschossen.

Wie das aserbaidschanische Verteidigungsministerium gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC erklärte, habe es keine Tote unter Personal der Aserbaidschanischen Streitkräfte und Zivilisten gegeben. Feindliche Einheiten seien dank mit geeigneten Gegenmaßnahmen der an der vorderen Linie stationierten aserbaidschanischen Einheiten abgewehrt, hieß es in der Meldung.

Verteidigungsministerium warnt, dass die Aserbaidschanischen Streitkräfte die Fernartillerie einsetzen werden, um in der Tiefe der feindlichen Stellungen stationierten Punkte zu beschießen, falls Armenien erneut zu Provokationen greifen würde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind