POLITIK


Verteidigungsministerium: Armenien verbreitet weitere provokative falsche Informationen

Baku, 15. Oktober, AZERTAC

Von der armenischen Seite verbreitete Berichte, dass die von Armeniern besetzte Siedlung Girmizi Bazar angeblich durch die aserbaidschanische Armee mit einem Mehrfachraketenwerfersystem “Smertsch“ YARS beschossen und dabei Zivilisten verletzt wurden, sind unbegründet und falsch.

Das gab der Pressedienst des Verteidigungsministeriums der Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt. "Wir erklären nochmals, dass die aserbaidschanische Armee, die den humanitären Waffenstillstand streng einhält, sich alle Rechte vorbehält, auf legitime militärische Einrichtungen zu schießen, falls es nötig ist, um den Gegner zurückzuschlagen", hieß es in der Erklärung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind