POLITIK


Verteidigungsministerium: Aserbaidschanische Armee hat zivile Bevölkerung und Einrichtungen nicht im Visier

Baku, 5. November, AZERTAC

Die armenischen Medien haben heute wiederholt falsche Informationen über angeblichen Beschuss einer Reihe von armenisch besetzten aserbaidschanischen Siedlungen in den Regionen Khojavend (deutsch Chodschavend) und Shusha (deutsch Schuscha) durch die aserbaidschanische Armee mit verschiedenen Waffen verbreitet.

Das erklärte das aserbaidschanische Verteidigungsministerium, wie AZERTAC berichtete.

"Wir erklären offiziell, dass die aserbaidschanische Armee die Zivilbevölkerung und zivile Objekte nicht beschießt", hieß es in der Erklärung weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind