POLITIK


Verteidigungsministerium: Informationen über Tod eines armenischen Soldaten durch angeblichen Beschuss aserbaidschanischer Einheiten sind unbegründet

Baku, 7. März, AZERTAC

Die Information über den Tod und die Verletzung armenischer Soldaten durch angeblichen Beschuss von Einheiten der aserbaidschanischen Armee sind falsch und unbegründet, wie der Pressedienst des Verteidigungsministeriums der Nachrichhtenagentur AZERTAC mitteilte.

Nach Angaben des Ministeriums besteht der Zweck der armenischen Seite bei der Verbreitung solcher Fehlinformationen darin, die Undiszipliniertheiten in der armenischen Armee und ihre Folgen zu vertuschen. Einheiten der aserbaidschanisichen Armee greifen weitere Maßnahmen, um die Stabilität in der Region zu gewährleisten und mögliche Provokationen zu verhindern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind