POLITIK


Verteidigungsministerium und aserbaidschanische Vertretung von IKRK halten gemeinsames Seminar ab

Baku, 6. Juli, AZERTAC

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium und die aserbaidschanische Vertretung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) haben ein gemeinsames Seminar abgehalten.

Laut der Auskunft des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC nahmen am Seminar Offiziere verschiedener Truppengattungen teil.

Ilaha Huseynova, IKRK-Vertreterin in Aserbaidschan unterrichtete die Seminarteilnehmer über die Verhaltensregeln während der Kampfhandlungen, Militärgesetzgebung und Normen.

Die IKRK- Vertreterin in Aserbaidschan sprach ebenfalls Fragen im Zusammenhang mit der Lösung humanitärer Probleme, die im Zuge des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes entstanden sind, sowie die Förderung und Anwendung des humanitären Völkerrechts an.

Darüber hinaus informierte man die Seminarteilnehmer über vorbeugende Maßnahmen, um die Sicherheit der Zivilbevölkerung, den Schutz der Verletzten, die Unterstützung der Zivilbevölkerung während des Konflikts und die Regeln für den Umgang mit den Kriegsgefangenen zu gewährleisten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind