POLITIK


Waffenstillstandsregime tagsüber 97 Mal gebrochen

Baku, 17. Juli, AZERTAC

Armenische Einheiten haben Stellungen der aserbaidschanischen Armee an verschiedenen Abschnitten der Front unter Beschuss genommen, um die Lage an der Front wieder zu eskalieren.

Die Waffenruhe wurde von armenischen Soldaten im Laufe des Tages 97 Mal gebrochen.

Nach Angaben des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums herrscht derzeit in Richtung des Bezirks Tovuz an der aserbaidschanisch-armenischen Grenze relative Ruhe. Jedoch bleibt die Lage weiter angespannt. Aserbaidschanische Siedlungen wurden nicht beschossen.

Mit Gegenfeuer aserbaidschanischer Einheiten wurde der Feind zurückgeschlagen. Die Streitkräfte Aserbaidschans behalten die Kontrolle über die Einsatzsituation, hieß es im Bericht weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind