WELT


Washington: Mann zündet sich nahe dem Weißen Haus an - tot

Baku, 20. Mai, AZERTAC

Schockierende Szenen in der US-Hauptstadt Washington: Ein Mann hat sich am Mittwoch im Ellipse, einem Park südlich des Südrasens des Weißen Hauses, angezündet und ist dann brennend über den Rasen gelaufen. Einsatzkräfte waren schnell vor Ort, um die Flammen zu löschen, dennoch überlebte der Mann nicht. Aufnahmen des Vorfalls wurden kurze Zeit später im Netz veröffentlicht.

Wie AZERTAC unter Berufung auf ausländische Medien berichtet, sollen bei seiner Selbstanzündung 85 Prozent seiner Haut verbrannt sein.

In einem Statement kurz nach dem Vorfall hatte der Secret Service erklärt: “Ein Secret Service Uniformed Division Officer reagierte sekundenschnell, löschte das Feuer und begann mit Erster Hilfe“, hieß es in einem Statement der Agency. Der Mann war umgehend in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht worden. Dort konnten die Ärzte ihm aber nicht mehr helfen.

Noch ist unklar, mit welchem Brandbeschleuniger sich der Mann angezündet hat. Auch das Motiv sei noch unklar. Den Behörden gelang es aber, den Mann zu identifizieren: Demnach sei es Arnav Gupta aus dem US-Staat Maryland.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind