SPORT


Weitere Coronafälle in der NBA

Baku, 25. Juni, AZERTAC

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA hat vor ihrem Restart zwei weitere Coronafälle zu beklagen.

Malcolm Brogdon von den Indiana Pacers und Jabari Parker von den Sacramento Kings wurden im Zuge der Vorbereitung auf die restliche Saison positiv auf COVID-19 getestet. Dies gaben ihre Klubs am Mittwochabend bekannt. Bereits am Dienstag war die Coronainfektion des Serben Nikola Jokic von den Denver Nuggets öffentlich geworden.

"Ich bin kürzlich positiv auf Coronavirus getestet worden und bin derzeit in Quarantäne", sagte Point Guard Brogdon: "Mir geht es gut und ich fühle mich gut. Ich habe vor, mich meinen Teamkollegen in Orlando anzuschließen, um die reguläre Saison wieder aufzunehmen und gemeinsam mit ihnen zu spielen." Der 27-Jährige hatte zuletzt aktiv an den Protesten nach dem durch Polizeigewalt herbeigeführten Tod von George Floyd teilgenommen.

Parker seinerseits erklärte, er habe sich "vor einigen Tagen in Chicago" mit dem Virus infiziert, wo er derzeit isoliert ist. "Ich mache Fortschritte in meiner Genesung und ich fühle mich gut." Laut der Tageszeitung "The Arizona Republic" wurden zudem zwei Spieler der Phoenix Suns positiv getestet, allerdings nimmt die Franchise ohnehin nicht an der finalen Saisonphase teil.

Die NBA-Teams haben ihre Spieler am 22. Juni zur Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung ab dem 30. Juli im abgeriegelten Sportkomplex von Disney World/Orlando versammelt. Im Zuge dessen begann gemäß dem Ligaprotokoll zu Wochenbeginn die erste Testreihe auf COVID-19.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind