POLITIK


Weiteres operativ-taktisches ballistisches Raketensystem der armenischen Streitkräfte zerstört

Baku, 14. Oktober, AZERTAC

Es wurde beobachtet, dass die armenischen Streitkräfte am Mittwoch, dem 14. Oktober gegen 08:36 Uhr eine weitere operativ-taktische ballistische Rakete in den Grenzgebieten der Republik Armenien in der Nähe der besetzten aserbaidschanischen Region Kalbajar in Startposition gebracht haben.

Das Verteidigungsministerium in Aserbaidschan gab der Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt, dass die operativ-taktischen ballistischen Raketen auf die Städte Ganja, Mingachevir und andere Städte in Aserbaidschan gerichtet seien, um weitere aserbaidschanische Zivilisten zu vernichten und zivile Einrichtungen und Infrastruktur zu beschädigen.

Um die Sicherheit der Zivilbevölkerung zu gewährleisten, wurden die Raketen mit Präzisionsschlägen zerstört.

Hier sei erwähnt, dass zuvor gegen 01:00 Uhr ein weiterer operativ-taktischer Raketenkomplex, der in dieser Richtung in Schussposition gebracht worden war, mit einem Präzisionsschlag zerstört wurde.

In den Gebieten, wo die Raketen in Startposition gebracht waren, gab es keine zivile Infrastruktur oder Einrichtungen, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind