WELT


Weltbank senkt Vorhersagen für globales Wachstum leicht

Baku, 9. Januar, AZERTAC

Die Weltbank hat ihre Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft nach unten korrigiert - und dabei vor allem die Vorhersage für die USA. Das weltweite Wachstum werde im laufenden Jahr 2,9 Prozent betragen, prognostiziert die Weltbank in ihrem am Dienstag in Washington vorgestellten Bericht.

In den USA werde es auch weiterhin deutlich nach unten gehen: Nach 2,9 Prozent 2018 werde für das laufende Jahr nur noch mit 2,5 Prozent gerechnet. Im Wahljahr 2020 könnten es nur noch schwache 1,7 Prozent Wachstum in der größten Volkswirtschaft der Welt sein, hieß es. Der von US-Präsident Donald Trump häufig bemühte Boom nach seiner Steuerreform werde nur kurz anhalten.

Die Weltbank prognostizierte damit einen leichten Rückgang des ohnehin bereits nach unten korrigierten weltweiten Wachstums von 3,0 Prozent im vergangenen Jahr. "International sind die Handels- und Produktionsaktivitäten weicher geworden, Handelskonflikte bleiben ein großes Thema und in einigen der großen Schwellenländer sind die Finanzmärkte vehement unter Druck", heißt es in der Analyse.

In der Weltbank sind 189 Länder als Mitglieder zusammengeschlossen. Präsident ist derzeit noch der US-Amerikaner Jim Yong Kim. Der hatte vor wenigen Tagen allerdings überraschend angekündigt, sein Amt vorzeitig abzugeben. Seine Aufgaben sollen ab Februar vorübergehend von der Weltbank-Managerin Kristalina Georgieva übernommen werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind