WELT


Weltberühmter Orakel-Krake "Paul" ist tot

Deutschlands bekanntester Krake "Paul" ist in der Nacht zum Dienstag verstorben. Als die Mitarbeiter des Aquariums Oberhausens "Paul" am Morgen auffanden, konnten die herbeigerufenen Ärzte nur noch den Tod des weltberühmten WM-Orakels feststellen.

Im Sommer 2010 blickte die Welt gebannt auf ein Wasserbecken im Sea Life Aquarium Oberhausen, das Tintenfisch "Paul" sein Zuhause nannte. Denn er sagte mit unheimlicher Sicherheit den Turnierverlauf der WM voraus. Nun ist "Paul" tot.

Trauer am Beckenrand

Der General Manager des Aquariums, Stefan Porwoll, sagte: "'Paul' ist uns allen sehr ans Herz gewachsen und wir werden ihn schmerzlich vermissen. Er starb in der Nacht friedlich und eines natürlichen Todes."

Letzter Tipp eines Botschafters

"Paul" hatte sich im August bei seinem letzten Tipp für sein Heimatland England als Ausrichter der WM 2018 entschieden. Er war kurz darauf zusammen mit Stars wie David Beckham und Lewis Hamilton zum offiziellen Botschafter der englischen Bewerbungskampagne für das Turnier in acht Jahren gemacht worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind