WELT


Weltwirtschaftsforum in Davos wegen der Coronapandemie wieder abgesagt

Baku, 20. Dezember, AZERTAC

Das Weltwirtschaftsforum hat sein für Januar geplantes Jahrestreffen in Davos wegen der Coronapandemie erneut abgesagt. Die gegenwärtigen Pandemiebedingungen machten es sehr schwierig, ein weltweites persönliches Treffen abzuhalten, teilen die Organisatoren mit. Zu der Veranstaltung kommen üblicherweise zahlreiche hochrangige Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Treffen, zu dem jedes Jahr mehr als 3000 Teilnehmer anreisen, war dieses Mal vom 17. bis 21. Januar 2021 geplant. Nun soll es im “frühen Sommer“ stattfinden.

Die Stiftung bringe Führungskräfte stattdessen virtuell zusammen, sagte WEF-Gründer Klaus Schwab. “Die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor hat sich während der Pandemie weiterentwickelt, und das wird auch weiterhin so bleiben. Wir freuen uns darauf, die führenden Persönlichkeiten der Welt bald persönlich zusammenzubringen.“

Die Stiftung hält ihr Jahrestreffen seit Jahrzehnten mit wenigen Ausnahmen im Schweizer Wintersportort Davos ab. Auch in diesem Jahr war das Treffen erst verschoben worden und wurde schließlich ganz abgesagt. Es sollte zunächst im Mai in Singapur stattfinden, dann im August, aber auch die Pläne wurden durch die Pandemie zunichtegemacht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind