WIRTSCHAFT


Wirtschaftlich-kulturelles Forum zwischen chinesischer Provinz Liaoning und Aserbaidschan

Shenyang, 14. September, AZERTAC

In der chinesischen Stadt Shenyang hat zwischen der chinesischen Provinz Liaoning und Aserbaidschan ein wirtschaftlich-kulturelles Forum stattgefunden, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtete.

Der Vorsitzende der Gesellschaft für Freundschaft mit dem Ausland in der Provinz Liaoning, Li Chengyi, informierte in seiner Rede über die Aktivitäten der von ihm geleiteten Struktur und betonte die Wichtigkeit der Durchführung gemeinsamer Projekte in Hinsicht auf eine umfassende Entwicklung der Beziehungen mit dem Ausland.

Li Chengyi erinnerte an die jüngste Reise des Vorsitzenden der Chinesischen Volksvereinigung für die Freundschaft mit dem Ausland, Li Xiaoling, nach Aserbaidschan und sagte, dass er bei diesem Besuch dem Präsidenten Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva zu Gesprächen zusammengetroffen sind. Bei den Gesprächen wurde über die Kooperationsmöglichkeiten gesprochen. Er betonte die Bedeutung solcher Foren im Hinblick auf die Aufnahme der Freundschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und der Provinz Liaoning.

Suleyman Mikayilov, der Chef der Exekutive des Garadagh-Rayons von Baku, informierte über die Region, die eine günstige geographische Lage hat, eines der Industriezentren des Landes sei, wo sich große Öl- und Gasunternehmen sowie mehrere Nichtölunternehmen befinden. Er lud chinesische Unternehmer zur Zusammenarbeit mit aserbaidschanischen Unternehmen ein. Er macht darauf aufmerksam, dass die Freihandelszone in Alat im Rayon Gardagh gute Gelegenheit für eine gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit bietet.

Rashad Karimov, der Vertreter der geschlossenen AG "Baku Internationale Sea Trade Port“ führte eine Präsentation über den Hafen sowie die Freihandelszone von Alat durch. Er teilte mit, dass im neuen modernen Hafen pro Jahr 15 Millionen Tonnen Waren, einschließlich 100.000 Container TEU umgeschlagen. In der zweiten Phase kann diese Umschlagzahl 25 Millionen Tonnen Waren und 500.000 Container und in der nächsten Phase ein Million Container erreichen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind