WIRTSCHAFT


Wirtschaftsminister: EU-Länder haben 33,6 Milliarden US-Dollar in Wirtschaft Aserbaidschans investiert

Baku, 13. Juni, AZERTAC

Die Republik Aserbaidschan priorisiert die Entwicklung der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union in ihrer Außenpolitik. Gegenseitige Besuche und Treffen auf der höchsten Ebene sind für die Ausweitung der gegenseitigen Beziehungen von besonderer Bedeutung. Präsident Ilham Aliyev hat in den letzten zehn Jahren neunmal die Europäische Union besucht. Im Rahmen dieser Visiten wurden sehr produktive Gespräche mit hochrangigen Beamten geführt. Hochrangige Vertreter einer Reihe von Einrichtungen der Europäischen Union haben Aserbaidschan besucht.

AZERTAC zufolge sagte dies der aserbaidschanische Wirtschaftsminister Schahin Mustafayev in seiner Rede beim 5. Wirtschaftsforum Aserbaidschan-Europäische Union in Baku.

Minister Mustafayev sagte zudem, dass der Handel eine der Hauptrichtungen in unserer bilateralen Zusammenarbeit sei, und Aserbaidschan der wichtigste Handelspartner der Europäischen Union im Südkaukasus ist. 78% des EU-Handels mit der Kaukasus-Region entfallen auf Aserbaidschan. Im Jahr 2018 betrug der Anteil der EU am Außenhandel Aserbaidschans 42 Prozent. Es werden jedoch konsequente Maßnahmen ergriffen, die Handelsbeziehungen weiter zu entwickeln, fügte er hinzu. Der Minister erinnerte daran, dass derzeit Aserbaidschan in Polen seine Handelsvertretungen für 10 Länder hat. In Riga und Warschau sind aserbaidschanische Handelshäuser tätig. Im vergangenen Jahr stieg der Handelsumsatz mit der Europäischen Union um 30 Prozent.

Was die Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedsländern anbelangt, sagte der Wirtschaftsminister, dass die EU-Länder bisher 33,6 Milliarden US-Dollar in die aserbaidschanische Wirtschaft investiert haben, und Aserbaidschan 15 Milliarden US-Dollar in der EU investiert hat. Er stellte fest, dass mehr als 1600 Unternehmen aus der Europäischen Union in Aserbaidschan tätig sind.

Minister Mustafayev betonte auch, dass Aserbaidschan einer der wichtigsten Energiepartner der Europäischen Union ist. Er sagte, dass die Zusammenarbeit in diesem Sektor mit der Umsetzung des Projektes “Südlicher Gaskorridor“ ausgeweitet wird. Bisher wurden 40 Milliarden US-Dollar in dieses größte Infrastrukturprojekt investiert. Drei wichtige Komponente des Projekts - Schah Denis 2, Südkaukasische Pipeline und TANAP-Pipeline sind bereits in Betrieb genommen. Die Arbeiten am TAP- Projekt sollten voraussichtlich im nächsten Jahr abgeschlossen sein, so der aserbaidschanische Wirtschaftsminister.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass in den Jahren der Unabhängigkeit insgesamt 263 Milliarden US-Dollar in die Wirtschaft des Landes investiert wurden, von denen mehr als 50 Prozent ausländische Investitionen waren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind