WELT


Zahl der Todesopfer durch COVID-19 im Iran steigt auf 20.000

Teheran, 13. August, AZERTAC 

Im Iran, der eines von Ländern ist, die besonders stark von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind, seien in den vergangenen 24 Stunden 2625 neue Fälle registriert worden, was die Gesamtzahl der bisher bestätigten Infektionen auf 336.324 erhöht. 174 Personen seien an der Lungenkrankheit gestorben, womit die Gesamtzahl der Todesopfer auf 19.162 steigt, wie AZERTAC unter Berufung auf das iranische Gesundheitsministerium mitteilt.

Die Zahl der Patienten, die sich bisher von Covid-19 erholt hatten, erreichte nach dem Stand vom 13. August bereits 292.058. Rund 3971 Patienten befinden sich in einem kritischen Zustand.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind