REGIONEN


Zahl von Gazellen im Aggöl-Nationalpark steigt auf 60

Baku, 25. März, AZERTAC

Der öffentliche Verein IDEA (Internationaler Dialog für Umweltschutz), das Ministerium für Ökologie und Naturressourcen führen zusammen mit dem World Wildlife Fund (WWF) seit 2010 ein gemeinsames Projekt für die Wiederansiedlung von Gazellen im Aggöl-Nationalpark durch.

Im Rahmen des Projektes wurden bisher insgesamt 21 Gazellen in den Nationalpark entlassen.

Im Park führt man ständig die Fotofallenmonitorings durch. Beim Fotofallen wurde festgestellt, dass die Zahl Gazellen im Aggöl-Nationalpark bereits 60 erreicht hat.

Die reiche Natur Aserbaidschans war seit Jahrhunderten ein Lebensraum von Gazellen. Das Wiederansiedlungsprojekt sieht die Vermehrung von Gazellen im Schutzgebiet Aggöl vor.

Der Aggöl-Nationalpark ist eines der berühmtesten Seeökosysteme Aserbaidschans. Es ist unvorstellbar, dass hier mehr als 500 Tausend Zugvögel und lokale Vögel überwintern. Im Schutzgebiet Aggöl sind 140 Vogelarten vorzufinden. 30 Vogelarten wurden hier in die Liste des Roten Buches von Aserbaidschan aufgenommen. 87 Vogelarten brüten im Aggöl. Unter Schirmherrschaft der UNESCO wird Aggöl als Ort von internationalen Bedeutung geschützt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind