GESELLSCHAFT


Zwischen Justizministerien von Aserbaidschan und Lettland Memorandum über Zusammenarbeit unterzeichnet

Baku, 18. September, AZERTAC

Um die internationale Rechtszusammenarbeit auszubauen, arbeitet Aserbaidschan an der Weiterentwicklung seiner bilateralen Beziehungen zu verschiedenen Ländern, insbesondere den EU-Mitgliedsländern.

Eine hochrangige Delegation des lettischen Justizministerium besuchte Aserbaidschan. Im Rahmen des Besuchs machte sie sich mit Justizsystem des Landes vertraut. Lettische Gäste erhielten ausführliche Informationen über Reformen, die in Aserbaidschan im Rechtsbereich durchgeführt werden. Laut der Auskunft des Pressedienstes des Justizministeriums gegenüber AZERTAC erzielten die Seiten bei den Gesprächen in Baku eine Vereinbarung darüber, eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit zwischen den Justizministerien von Aserbaidschan und Lettland zu unterzeichnen, um die Beziehungen in der Rechtssphäre auszubauen. Eine aserbaidschanische Delegation um den Justizminister Fikrat Mammadov stattete am 13./15. September einen Besuch Lettland, um das Dokument zu unterzeichnen.

Im Rahmen des Besuchs traf aserbaidschanische Delegation mit dem lettischen Justizminister Dzintars Rasnacs zusammen. Beim Gespräch diskutierten die Seiten neben anderen Themen auch die Perspektiven der Zusammenarbeit im Rechtsbereich, den Berg-Karabach-Konflikt, wiesen auf die Bedeutung der gegenseitigen hochrangigen Besuche in Hinsicht auf die Vertiefung und Stärkung der bilateralen Beziehungen und tauschten sich über die Reformen im Justizbereich aus. Der lettische Minister äußerte seinen Wunsch, bald Aserbaidschan zu besuchen.

Dann unterzeichneten die Ministerien beider Länder ein Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet Justiz, Strafvollzugssystem, elektronische Justiz, Vollstreckung von Gerichtsentscheidungen, gerichtsmedizinisches Gutachten und in anderen Bereichen.

Die Minister zeigten sich zuversichtlich, dass sich die bilateralen Beziehungen und die Zusammenarbeit in verschiedenen Richtungen auch weiterhin entwickeln werden.

Die lettische Seite erklärte nochmals, dass sie für die Beilegung des Berg-Karabach-Konfliktes im Rahmen der territorialen Integrität Aserbaidschans ist, und faire Position Aserbaidschans unterstützt.

Botschafter von Aserbaidschan in Lettland Jawanschir Achundow war ebenfalls beim Treffen anwesend.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind