WELT


13 Menschen werden bei Museumsbesuch verletzt

Baku, den 4. September (AZERTAG). Ein Besuch des Terry Lee Wells Nevada Discovery Museums in Reno endete für 13 Menschen ziemlich schmerzhaft. Weil Chemikalien in einem sogenannten "Tornado-Experiment" falsch zusammengemischt worden waren, kam es zu einer größeren Explosion.

Die umstehenden Besucher wurden an Gesicht, Armen und Händen von einer Stichflamme verbrannt. Von den 13 Personen mussten zwei Erwachsene und sieben Kinder im Krankenhaus behandelt werden. Keine der Verletzungen sei lebensbedrohlich, wird ein Polizeisprecher auf CNN zitiert.

Auf dem offiziellen Twitter-Account des Museums hieß es: „Eine Routine-Vorführung ging schief“. Während des Experiments sei eine große Stichflamme entstanden und habe die Besucher verletzt. Nun werde alles dafür getan, dass sich ein solcher Vorfall in Zukunft nicht wiederhole.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind