POLITIK


20. Jahrestag des Ost-West-Energiekorridores in Tbilissi

A+ A

Tbilissi, 16. Mai, AZERTAC

Am 16. Mai hat in Tbilissi eine Veranstaltung gewidmet dem 20. Jahrestag des Ost-West-Energiekorridores stattgefunden.

An der Veranstaltung nahm ebenfalls eine aserbaidschanische Delegation um den Premierminister Artur Rasizade teil.

Der stellvertretende Ministerpräsident von Georgien, Minister für Energetik Kakha Kaladze gab Information über die Bedeutung von großen Energieprojekten, die heute in der Region umgesetzt werden, insbesondere das Projekt “Ost-West-Energiekorridor“.

Der georgische Premierminister Giorgi Kwirikaschwili und sein aserbaidschanischer Amtskollege hielten eine Rede bei der Veranstaltung.

Im Anschluss an die Reden wurde die Torte anlässlich des 20. Jahrestages der Grundsteinlegung des Ost-West-Energiekorridors angeschnitten.

Der Veranstaltung wohnten Präsident des Staatlichen Ölkonzerns (SOCAR) Rovnag Abdullayev, SOCAR- Vizepräsident Elschad Nasirov, Leiter des Staatlichen Protokollamts des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten Aserbaidschans Parvin Mirzazade, Botschafter von Aserbaidschan in Georgien Azer Huseyn, Vertreter des diplomatischen Corps in Tiflis und Batumi, Vertreter internationaler Unternehmen anwesend.

Dann ließ man sich fotografieren.

Der Besuch des aserbaidschanischen Premierministers Artur Rasizade in Georgien ging damit zu Ende.

Khatai Azizov, AZERTAC

Tbilissi

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind