POLITIK


Armenier nehmen Häuser in Terter unter Beschuss

Baku, 26. April, AZERTAC

Derzeit ist die Lage in Terter stabil.

Das erklärte der Pressesprecher des Verteidigungsministeriums, Oberst Vagif Dargahly gegenüber der staatliche Nachrichtenagentur AZERTAC.

"Bewaffnete armenische Einheiten haben die Stadt Terter und das Gebiet des Rayons sowie Dorf Gapanli mit Mörsern im Kaliber 82 und 120 mm sowie D-30-Haubitze im Kaliber 122mm und einem Mehrfachraketenwerfersystem BM-21 unter Beschuss genommen. Beim schweren Artilleriebeschuss wurden 20 Häuser in der Region schwer beschädigt. Es gibt keine Tote und Verletzte", sagte Vagif Dargahli.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind