POLITIK


Armenischen Streitkräfte beschossen Häuser und Privateigentume

A+ A

Baku, 28. April, AZERTAC

Die Waffenstillstandsverletzungen der armenischen Streitkräfte gehen weiter. Aserbaidschanische Wohnbauten, Häuser, Privateigentume werden von armenischen Verbände intensiv beschossen.

Das erklärte der Pressesprecher des Verteidigungsministeriums Vagif Dargahly gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC.

Trotz einer vereinbarten Waffenruhe haben armenische Verbände aserbaidschanische Stellungen und Wohngebiete in den späten Mittwochabendstunden und in den Donnerstagnachtstunden im Frontbereich um Terter und Agdam mit überschweren Maschinengewehren und den D-30-Haubitzen unter Beschuss genommen, sagte er.

Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben den Beschuss Armeniens erwidert und angesichts der operativen Lage nur auf militärische

Anlagen des Feindes Feuer eröffnet. Daraufhin wurde der Feind zurückgeschlagen, so der Pressesprecher.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind