POLITIK


Aserbaidschan-britische politische Konsultationen durchgeführt

A+ A

Baku, 13. Februar, AZERTAC

In London haben die politischen Konsultationen zwischen den Außenministerien Aserbaidschans und Vereinigten Königreichs stattgefunden.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC nahmen an politischen Beratungen aserbaidschanische Delegation geleitet von stellvertretendem Außenminister Khalaf Khalafov und britische Delegation um den Staatsminister für europäische Angelegenheiten von Großbritannien David Lidington teil.

Die Seiten wiesen auf das hohe Niveau des politischen Dialogs zwischen Aserbaidschan und Großbritannien hin.

Khalaf Khalafov sagte, dass die Abhaltung von politischen Konsultationen in solchem Format eine Gelegenheit für einen Meinungsaustausch über verschiedene Aspekte der bilateralen Beziehungen geschaffen hat.

Der stellvertretende Außenminister unterstrich die Bedeutung von politischen Beratungen in Hinsicht auf die Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit.

Kh.Khalafov gab sich mit dem aktuellen Stand der Beziehungen in humanitären und kulturellen Bereichen zufrieden und verwies darauf, es gebe großes Potenzial für die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit auf diesem Gebiet. Der stellvertretende Minister berührte auch den aktuellen Stand der Verhandlungen über die friedliche Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts.

David Lidington sprach über die strategische Partnerschaft zwischen Aserbaidschan und dem Vereinigten Königreich und sagte, sein Land messe der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan große Bedeutung bei. Er betonte, es bestehe große Möglichkeiten für den weiteren Ausbau der sich dynamisch entwickelnden bilateralen Zusammenarbeit. Großbritannien wird die territoriale Integrität von Aserbaidschan auch weiterhin unterstützen und erkennt das selbst proklamierte Regime nicht an, sagte David Lidington.

Der Staatsminister lobte auch den Beitrag von Aserbaidschan zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus.

Die Seiten tauschten sich ebenfalls über die geopolitischen Prozesse in den Regionen Südkaukasus, Kaspi-Becken und Zentralasien aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind