GESELLSCHAFT


Aserbaidschan ist bereit, mit dem Iran auf dem Gebiet medizinischer Projekte zusammenzuarbeiten

A+ A

Baku, 17. April, AZERTAC

Aserbaidschan ist bereit, mit dem Iran auf dem Gebiet medizinischer Projekte zusammenzuarbeiten.

AZERTAC zufolge hat dies der aserbaidschanische Gesundheitsminister, Oktay Schiraliyev, beim Treffen mit einer Delegation um den Minister für Kooperation, Arbeit und sozialen Wohlstand Irans, Ali Rabi erklärt.

Beim Treffen wurden die Fragen der Zusammenarbeit auf dem Gebiet Herstellung von Arzneimitteln, medizinische Versicherung und Organisation der Behandlung von aserbaidschanischen Bürgern im Iran besprochen. Der Minister stellte fest, dass in den letzten Jahren in Aserbaidschan über 500 medizinische Einrichtungen gebaut oder renoviert, mit den modernsten medizinischen Geräten ausgestattet und zur Nutzung der Bürger übergeben. In diesen modernen Kliniken werden heute mit der Anwendung der höchsten Technologien chirurgische Operationen erfolgreich durchgeführt.

Es wurde mitgeteilt, dass die aserbaidschanischen Ärzte zusammen mit ihren iranischen Kollegen gemeinsame Treffen durchführen und ihre Erfahrung austauschen, was für die Entwicklung der Gesundheitsfürsorge der beiden Länder sehr wichtig ist. Außerdem berührten die Seiten auch die bestehenden Beziehungen zwischen der Aserbaidschanischen Medizinischen Universität und den medizinischen Universitäten des Iran. Im Laufe des Gesprächs wurde betont, dass in Aserbaidschan ca. 600 private medizinische Institutionen funktionieren, unter denen auch die iranischen Kliniken sind.

Seinerseits sagte Ali Rabi, dass es für die weitere Vertiefung der mit Aserbaidschan aufgenommenen Beziehungen alle Bedingungen gibt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind