WIRTSCHAFT


Aserbaidschan und Deutschland besprechen neue Richtungen der Zusammenarbeit im Energiebereich

A+ A

Baku, 3. Oktober AZERTAC

Eine Delegation unter der Leitung des Vorstandsvorsitzenden des deutsch-aserbaidschanischen Forums (DAF), Hanns-Eberhard Schleyer, und Staatssekretärs im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Bundesgebiets Nordrhein-Westfalen, Günther Horzetzky, haben das Ministerium für Energetik besucht.

Wie AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums mitteilt, nahmen am Treffen der einflussreichsten Unternehmen von Deutschland wie „SMS group GmbH”, „Claas Global Sales”, „WILO SE”, „Vallourec Deutschland GmbH” und hochrangige Vertreter der „Deutsche Bank” teil. Die Seiten diskutierten neue Richtungen der Zusammenarbeit im Energiebereich.

Der stellvertretende Minister für Energetik von Aserbaidschan, Gulmammad Javadov, sprach über die wichtige Rolle Aserbaidschans bei der Gewährleistung der Energiesicherheit Europas. Er teilte mit, dass TAP und TANAP Projekte breite Möglichkeiten für die Nachfrage Europas nach Erdgas schaffen werden.

Hanns-Eberhard Schleyer sagte, dass TAP und TANAP Projekte Westeuropa und Deutschland von der Abhängigkeit von Erdgas befreien werden.

Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Bundesgebiets Nordrhein-Westfalen, Günther Horzetzky, schlug die Bildung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Experten vor, um im Bereich der alternativen und erneuerbaren Energiequellen zusammenzuarbeiten.

Beim Treffen tauschten sich die Seiten ihre Meinungen über andere Fragen vom beiderseitigen Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind