POLITIK


Aserbaidschan und Jordan besprechen interparlamentarische Zusammenarbeit

Amman, 9. Februar, AZERTAC

Der aserbaidschanische Botschafter in Jordanien, Sabir Agabayov, ist mit dem Speaker von Unterhaus des jordanischen Parlaments, Atef Tarawneh, zusammengetroffen. Beim Treffen tauschten sich die Seiten über die Fragen der Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Körperschaften beider Länder und den aktuellen Stand der bilateralen Beziehungen in anderen Bereichen aus.

Der aserbaidschanische Diplomat gab Information über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und erinnerte am die Annahme einer Resolution des jordanischen Senats, in der der Völkermord von Chodschali verurteilt wird. Der Botschafter wies auf die Wichtigkeit der Unterstützung der fairen Position von Aserbaidschan durch internationale Gemeinschaft, der Befreiung der armenisch besetzten Gebiete Aserbaidschans und Rückkehr der Flüchtlinge und Binnenvertriebenen in ihre Heimatländer hin. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass eine entsprechende Entscheidung auch das Unterhaus des Parlaments treffen wird.

In seiner Stellungnahme zur Entscheidung über den Völkermord von Chodschali erklärte A.Tarawneh, Jordanien plädiere immer für das Prinzip der Gerechtigkeit. Ein jeweiliger Beschluss über die Verurteilung des Völkermords von Chodschali werde ebenfalls von Unterhaus des Parlaments gefasst werden, sagte er.

Die Seiten zeigten sich zufrieden über das Entwicklungstempo der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zwischen den beiden Ländern und unterstrichen besonders die Rolle von Präsident Ilham Aliyev und König Abdullah II. bei der Entwicklung dieser Beziehungen.

Asya Hajizade, AZERTAC

Kairo

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind