POLITIK


Aserbaidschan und Montenegro unterzeichnen Verträge

A+ A

Baku, 27. Oktober, AZERTAC

Premierminister von Aserbaidschan Artur Rasizade hat sich mit einer Delegation unter der Leitung des montenegrinischen Premierministers, Milo Ðukanović, getroffen, teilt AZERTAC mit.

Beim Treffen wurden zwei Dokumente unterzeichnet.

Premierminister Artur Rasizade wies darauf hin, dass sich die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Montenegro vor allem im politischen Bereich erfolgreich entwickeln. Es wurde festgestellt, dass die gegenseitigen hochrangigen Besuche und Treffen zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen beitragen.

Premierminister sagte, dass zwei Dokumente, die heute unterzeichnen werden, eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Zusammenarbeit spielen werden. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das Niveau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Montenegro in absehbarer Zeit auf das Niveau der Entwicklung der politischen Beziehungen gebracht wird.

Beim Treffen gab man der montenegrinischen Delegation detaillierte Information über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflik. Es wurde betont, dass der Konflikt seine Lösung in Übereinstimmung mit den Normen des Völkerrechts und auf der Grundlage der Grundsätze der territorialen Integrität und Unverletzlichkeit der Grenzen von Aserbaidschan finden muss.

Ministerpräsident Milo Ðukanović sagte, dass die Umsetzung von Großprojekten, die Anlage von aserbaidschanischem Kapital in Montenegro einen weiteren Anstoß zur Entwicklung der Zusammenarbeit geben wird. Er sprach auch von der Bedeutung der Projekte, die in Aserbaidschan im Energiebereich durchgeführt werden, sowie von den Aussichten für die Zusammenarbeit in diesem Bereich.

Abschließend unterzeichneten die Seiten ein „Abkommen über die Zusammenarbeit und gegenseitige Amtshilfe im Zollbereich zwischen der Regierung der Republik Aserbaidschan und der Regierung von Montenegro" und ein „Abkommen über die Zusammenarbeit im Bereich Umweltschutz zwischen der Regierung der Aserbaidschanischen Republik und der Regierung von Montenegro“.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind