POLITIK


Aserbaidschan und Russland diskutieren die Sicherheitsfragen VIDEO

A+ A

Baku, 12. Mai, AZERTAC

Minister für nationale Sicherheit von Aserbaidschan, Generaloberst Eldar Mahmudov hat sich mit einer Delegation um den Sekretär des Sicherheitsrates Nikolai Patruschew getroffen.

Laut der Auskunft der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums für Nationale Sicherheit gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC sprach Minister Eldar Mahmudov beim Treffen von verschiedenen Erscheinungsformen der grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität sowie den Arbeiten, die auf dem Gebiet des Kampfes gegen den Terrorismus durchgeführt werden, und anderen Fragen. Generaloberst Eldar Mahmudov wies auf die Wichtigkeit des weiteren Ausbaus der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen hin und unterstrich, dass der armenisch-aserbaidschanische Berg-Karabach-Konflikt eine große Gefahr für die regionale Stabilität darstellt. Der Minister sprach auch von Komplikationen und schweren Folgen, die sich aus der Nicht-Lösung des Problems ergeben haben.

Nikolai Patruschew dankte für Gastfreundschaft sowie für die Bedingungen, die für Besprechung der Fragen, die für die Gewährleistung der Sicherheitsinteressen der beiden Länder von Aktualität sind, geschaffen wurden. Der Gast betonte, dass es zwischen Russland und Aserbaidschan jahrhundertealte historisch-kulturelle freundschaftliche und partnerschaftliche Beziehungen bestehen. Er betonte die dynamische Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Strukturen, einschließlich den Sicherheitsbehörden der beiden Länder im Interesse der Gewährleistung der regionalen und internationalen Sicherheit.

Die Seiten tauschten sich ebenfalls über andere Themen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind