POLITIK


Aserbaidschan während der zweiten Präsidentschaftsperiode im UN-Sicherheitsrat das Völkerrecht und die Gerechtigkeit verteidigt

A+ A

Baku, den 6. November (AZERTAG). Als nichtständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates hatte Aserbaidschan im Oktober 2013 den Vorsitz in dieser Struktur. Das war die zweite Präsidentschaft Aserbaidschans im UN-Sicherheitsrat als nichtständiges Mitglied. In diesem Zeitabraum standen in der Agenda der Struktur sehr wichtige Fragen wie Gewährleistung des internationalen Friedens und der Sicherheit. 

Im Laufe des zweiten Vorsitzes Aserbaidschans im UN-Sicherheitsrat im Oktober 2013 fand am 28. Oktober zum ersten Mal in der Geschichte der UNO auf Initiative von unserem Land eine Sitzung zum Thema „Verstärkung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der Organisation der Vereinigten Nationen und Organisation für Islamische Zusammenarbeit“ statt. Das Ziel der Sitzung war die Erörterung des aktuellen Stands der Zusammenarbeit im Bereich der Erhaltung des internationalen Friedens und der Sicherheit zwischen der UNO und OIC.

Die Sitzung fand unter dem Vorsitz des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten von Aserbaidschan Elmar Mammadyarov statt. An der Veranstaltung nahmen UN-Generalsekretär, Ban Ki –Moon, der Generalsekretär der OIC, Ekmeleddin Ihsanoglu, darunter hochrangige Vertreter des UN-Sicherheitsrates teil. Während der Diskussionen wurde eine Reihe von aktuellen und globalen Fragen, globale und regionale Prozesse berührt und betonte man die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen, einschließlich der OIC, um die Lösungswege von diesen Probleme zu finden.

Man hat den großen Beitrag der islamischen Kultur zur Entwicklung der Menschheit, Wissenschaft und Bildung betont. Im Zusammenhang mit dem armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach Konflikt wurde die Unruhe über eine fortwährende Besetzung der aserbaidschanischen Territorien durch Armenien geäußert.

Der Un-Generalsekretär Ban Ki -Moon hielt während der Besprechungen bei einem Business-Lunch einen Vortrag über die Situation in Kenia, Somalia und Syrien.

Am 30. Oktober organisierte die Ständige Vertretung der Republik Aserbaidschan bei der UNO mit der Teilnahme von Vertretern anderer Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates und UN-Sekretariats, der Nichtregierungsorganisationen und Massenmedien eine offizielle Veranstaltung im Zusammenhang mit dem Abschluss der Präsidentschaft unsres Landes im UN-Sicherheitsrat.

Aserbaidschan, das sich um die Gewährleistung des internationalen Friedens bemüht ist und ständig in dieser Richtung arbeitet, trug als US-Vorsitzende des Sicherheitsrates einen wichtigen Beitrag zur Wiederherstellung des internationalen Rechtes und der Gerechtigkeit. Für diesen Zeitraum etablierte Aserbaidschan als zuverlässiger Partner enge Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des VN-Sicherheitsrates, dem UN-Sekretariat, sowie internationalen Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und Massenmedien.

Im November ist die Präsidentschaft im UN-Sicherheitsrat von Aserbaidschan an China übergeben.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind