OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschanisch-italienische Dokumente wurden unterzeichnet VIDEO

A+ A

Rom, den 14. Juli (AZERTAG). Am 14. Juli hat in Rom die Zeremonie der Unterzeichnung der aserbaidschanisch-italienischen Dokumente stattgefunden, berichtet der Sonderkorrespondent der AZERTAG.

Zunächst verabschiedeten der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi eine „gemeinsame Erklärung über die strategische Partnerschaft zwischen der Republik Aserbaidschan und der Republik Italien.“

Ein „Abkommen zwischen der Regierung der Republik Aserbaidschan und der Regierung der Italienischen Republik über den Seeverkehr“ wurde von Energieminister Aserbaidschans, Natig Aliyev, und dem Minister für Infrastruktur, Verkehr und Telekommunikationen Italiens, Maurizio Lupi, unterzeichnet.

Ein „Memorandum of Understanding über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Wirtschaft und Industrie der Republik Aserbaidschan und dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Italienischen Republik“ unterschrieben der aserbaidschanische Botschafter in Italien, Vagif Sadigov, und der stellvertretende Minister für wirtschaftliche Entwicklung Italiens, Carlo Calenda.

Ein „Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit im Bereich der Kultur zwischen dem Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Aserbaidschan und dem Ministerium für Kulturerbe, Aktivitäten und Tourismus der Italienischen Republik“ wurde von Minister für Kultur und Tourismus Aserbaidschans, Abulfaz Garayev, und dem Staatssekretär des Ministeriums für Kulturerbe, Aktivitäten und Tourismus Italiens, Francesca Barrachchiu, unterzeichnet.

Ein „Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Jugend und Sport der Republik Aserbaidschan und der Abteilung für regionale Angelegenheiten, Autonomien und Sport der Präsidentschaft des Ministerrates der Italienischen Republik“ wurde von Außenminister Aserbaidschans Elmar Mammadyarov und dem Staatssekretär des Ministerkabinetts Italiens, Graziano Delrio, signiert.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden