POLITIK


Aserbaidschanische Delegation nimmt an einer Sondersitzung der ICAPP in Peking teil VIDEO

A+ A

Peking, 15. Oktober, AZERTAC

In der Hauptstadt der Volksrepublik China, Peking hat eine Sondersitzung der Internationalen Konferenz der Asiatischen Parteien (ICAPP) zum Thema „Ein neuer Blick auf die Seidenstraße, Schritte für die gemeinsame Entwicklung“ stattgefunden. Das Ziel der Konferenz, an der die Delegationen von 64 politischen Parteien aus 31 ICAPP-Mitgliedsländern teilnahmen, ist die Erweiterung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Völkern, die auf der historischen Seidenstraße liegen, die Förderung des Dialogs zwischen den Zivilisationen.

Aserbaidschan ist bei der Veranstaltung durch die Mitglieder des politischen Rates der Partei Neues Aserbaidschan, den stellvertretenden Minister für Ökologie und natürliche Ressourcen, Firdovsi Aliyev und Chefredakteur der Zeitung „Iki Sahil“, Vugar Rahimzade, vertreten.

Die Mitglieder der aserbaidschanischen Delegation sprach von in Richtung der Wiederherstellung der historischen Seidenstraße geleisteten Arbeiten. Es wurde bemerkt, dass Aserbaidschan dank seiner günstigen geographischen Lage zwischen Europa und Asien eine wichtige Position im internationalen Handelstransport einnimmt.

Darüber hinaus wurde den Konferenzteilnehmern über die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung von Aserbaidschan informiert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind