POLITIK


Auf einer Konferenz in Los Angeles war auch der Bergkarabach-Konflikt Thema der Diskussion

A+ A

Los Angeles, 17. April, AZERTAC

An der Universität Loyola Marymount in Los Angeles von den Vereinigten Staaten fand eine wissenschaftliche Konferenz statt. An der Arbeit der Konferenz nahmen internationale Experten, Diplomaten und Politiker teil. Auch der armenisch-aserbaidschanische Berg-Karabach-Konflikt war Thema der Diskussion.

Auf der Konferenz wurde die Tätigkeit der OSZE Minsk-Gruppe scharf kritisiert. Es wurde festgestellt, dass die Aktivitäten und Vermittlungsbemühungen der Gruppe in Hinsicht auf die Gewährleistung des realen Friedens zu keinem Ergebnis geführt haben. Obwohl viele Jahre vergangen sind, konnte das aktuelle Format der OSZE Minsk-Gruppe sich nicht rechtfertigen. Auf der Konferenz wurde auf die Wichtigkeit der Aufnahme von der Türkei und Deutschland in diese Gruppe hingewiesen .

Nach den Reden wurden die Fragen von Teilnehmer beantwortet.

Generalkonsul von Aserbaidschan in Los Angeles Nasim Agayev dankte den Organisatoren der Konferenz für Diskussion von solch einem aktuellen Thema wie Berg-Karabach.

Yusif Babanli

Sonderkorrespondent der AZERTAC

Los Angeles

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind