POLITIK


Australische Regierung fordert auf, der Besatzung von Berg-Karabach ein friedliches Ende zu setzen

A+ A

Canberra, 1. Dezember AZERTAC

Wir rufen die armenischen und aserbaidschanischen Regierungen auf, einen gemeinsamen Nenner zu finden und der Besatzung von Berg-Karabach ein friedliches Ende zu setzen. Das sagte die australische Außenministerin Julia Bishop in ihrer Antwort auf die Frage des Mitglieds des Parlaments, Vorsitzenden der australisch-aserbaidschanischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe Luke Simpkins auf die Frage über die Position der australischen Regierung zum armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt.

Darum geht es in der Meldung der aserbaidschanischen Botschaft in Australien.

In einer Sitzung des Parlaments am 30. November hatte L.Simpkins die Außenministerin des Landes Frau J.Bishop angesprochen und gesagt, dass die Mitglieder der aserbaidschanischen und türkischen Gemeinden im Wahlkreis, aus dem er zum Mitglied des Repräsentantenhaus gewählt worden war, ihn gebeten haben, die Stellung der australischen Regierung für die Besetzung von Berg-Karabach-Region und den umliegenden Bezirken Aserbaidschans durch Armenien zu bestimmen. L.Simpkins hatte die Ministerin J.Bishop gebeten, die Position der australischen Regierung zu dieser Frage zu erklären.

C.Bishop drückte L.Simpkins ihre Dankbarkeit für die Unterstützung der ethnischen Gruppen in der Region aus, aus der er zum Abgeordneten gewählt ist. In ihrer Antwort auf die Frage sagte sie, dass die australische Regierung auf der ganzen Welt die Besetzung der Gebiete von souveränen Staaten verurteilt. Als Beispiel kann man die Besetzung der Krim durch Russland als Verletzung der Souveränität von der Ukraine bezeichnen. Die australische Regierung erkennt auch die Souveränität Aserbaidschans an. Sie erkennt die Berg-Karabach-Region als unabhängigen Staat nicht an, fügte die Ministerin hinzu. Die australische Regierung unterstützt zugleich die Tätigkeit der OSZE Minsk-Gruppe. Es ist unsere konsequente Haltung und wir rufen die Regierungen von Armenien und Aserbaidschan aus, Frieden zu schließen und dem Konflikt und der Besetzung von Berg-Karabach-Konflikt ein Ende zu setzen.

Vugar Agayev, AZERTAC

Canberra

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind