WELT


Autobombenexplosion an der jordanisch-syrischen Grenze

A+ A

Amman, 21. Juni, AZERTAC

Nach der Explosion einer Autobombe an der jordanisch-syrischen Grenze sind 6 Personen getötet und 14 verletzt worden. Nach Angaben der jordanischen Sicherheitskräfte seien bei dem feigen Angriff heute Morgen vier Grenzwächter, 1 Rettungspersonal und ein Polizist an der jordanisch-syrischen Grenze getötet und 14 Sicherheitskräfte verletzt worden. In der entsprechenden schriftlichen Erklärung heißt es weiter, diese feigen Angriffe würden die entschlossene Haltung im Antiterrorkampf nicht abbrechen können. Inzwischen wurden zur Ergreifung von Verantwortlichen Operationen eingeleitet.

Asya Hajizade, AZERTAC

Amman

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind