WELT


Ban Ki Moon ruft die Welt auf, Kinder vor den Gefechten zu beschützen

A+ A

Baku, 3. August, AZERTAC

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Welt aufgerufen, Kinder vor den Gefechten zu beschützen. In seiner Rede zum Bericht „Kinder und Gefechte“ sagte Ban Ki Moon in der UN-Generalversammlung, „die Lage um die globale Sicherheit ändert sich rasant. Aber eines bleibt gleich: Immer noch sind es Kinder, die in einem Krieg den höchsten Preis zahlen.“

Bei den Gefechten würden Kinder zur Zielscheibe, sie würden gefoltert, sexuell missbraucht, verstümmelt, ins Gefängnis gesteckt, man ließe sie hungern und töte sie.

Ban sagte, „ihre Häuser und Schulen wurden vernichtet. In Orten wie Irak, Nigeria, Somalia, Südsudan, Syrien und Jemen haben die Kinder die Hölle auf Erden. Wir müssen uns dringend mit den Hauptgründen der Vertreibung dieser Menschen befassen und uns zur selben Zeit mit dieser großen Krise auseinandersetzen.“

Ferner sagte Ban, dass am 19. September in New York ein UN-Gipfel zur Flüchtlingskrise stattfindet, bei dem man die Gelegenheit haben werde, die Krise im globalen Sinne zur Diskussion zu stellen. Jede Regierung müsse zu diesem Gipfel mit Ideen und Verpflichtungen kommen und sich dabei auf den Schutz von Kindern fokussieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind