POLITIK


Beratungen über Karabach im russischen Außenministerium

A+ A

Moskau, 31. August, AZERTAC

Am 8. September werden in Moskau die Beratungen zwischen dem russischen Außenministerium, der Führung der OSZE Minsker-Gruppe und dem Persönlichen Beauftragten des OSZE-Vorsitzes für den Minsk-Prozess Andrzej Kasprzyk über die Beilegung des Berg-Karabach-Konfliktes durchgeführt.

Darüber hat Maria Zakharova, die russischen Außenamtssprecherin beim Briefing in Moskau berichtet.

Die Seiten werden sich während der Beratungen im Wesentlichen auf den Gang der Umsetzung der Vereinbarungen über die Regelung des Berg-Karabach-Konflikts, die bei den Gipfeln am 18. Mai in Wien und am 20. Juni in St. Petersburg getroffen sind, sowie auf die Perspektiven der künftigen gemeinsamen Arbeit konzentrieren, sagt sie.

M.Zakharova sagte: "Es geht um planmäßige Konsultationen, die regelmäßig in Moskau, Washington und Paris stattfinden. Und der Hauptzweck dieses Treffens sei, die Bemühungen der drei Länder zur Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts zu koordinieren“.

Farida Abdullayeva, AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind