POLITIK


Bereits 21 US-Bundesstaaten erkennen den Völkermord von Chodschali an

A+ A

Washington, 26. Februar, AZERTAC

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Idaho Buch Otter hat eine offizielle Erklärung über den Jahrestag des Völkermords von Chodschali verabschiedet. Im Dokument wurde der 26. Februar im ganzen Staat zum "Gedenktag" des Völkermords von Chodschali erklärt.

In der Erklärung, die beim Generalkonsulat von Aserbaidschan in Los Angeles eingegangen ist, wird der Völkermord von Chodschali als eines der Kriegsverbrechen bezeichnet

Buch Otters Erklärung ist erstes Dokument, dass im US-Bundesstaat Idaho über den Völkermord von Chodschali angenommen worden ist.

In der Erklärung heißt, dass vor 24 Jahren am 26. Februar beim Völkermord in der aserbaidschanischen Stadt Chodschali mehr als 600 Zivilisten darunter Frauen, Kinder und Alten mit besonderer Grausamkeit getötet wurden.

Dieses schreckliches Ereignis zeigt, inwieweit gegenseitige Verständigung und Toleranz zwischen den Völkern und Nationen wichtig sind, heißt es in der Erklärung weiter.

Das Dokument wurde zugleich von Staatssekretär von US-Bundesstaat Lawerence Denney unterzeichnet.

Damit hat die Zahl von US-Bundesstaaten, die den Völkermord von Chodschali anerkennen und verurteilen, bereits 21 erreicht.

Yusif Babanli, AZERTAC

Washington

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind