POLITIK


Besuch des aserbaidschanischen Verteidigungsministers im slowenischen Parlament

A+ A

Baku, 14. März, AZERTAC

Im Rahmen des offiziellen Besuchs in Slowenien hat der aserbaidschanische Verteidigungsminister, Generaloberst, Zakir Hasanov, den slowenischen Parlamentssprecher, Milan Brglez, getroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC betonte man beim Treffen das hohe Niveau der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass der Besuch einen wichtigen Beitrag zum weiteren Ausbau der Zusammenarbeit im militärischen und Verteidigungsbereich sowie zur Vertiefung der Beziehungen leisten wird.

Milan Brglez sprach über die Ähnlichkeit der Ereignisse, die in der Geschichte der beiden Länder stattgefunden haben, und betonte insbesondere, dass es eine Reihe von Fragen von gemeinsamem Interesse ist. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Freundschaftsbeziehungen sich auch weiterhin stärken werden.

Der Vorsitzende des Parlaments stellte fest, dass der Grundstein der engen Freundschaft zwischen den beiden Völkern von Mehdi Huseynzade gelegt wurde, der in den Jahren des Zweiten Weltkriegs an der Guerilla-Bewegung in Slowenien teilnahm, wo er heldenhaft gestorben und begraben worden war.

Der aserbaidschanische Verteidigungsminister äußerte der slowenischen Seite seine tiefe Dankbarkeit für eine große Ehre zum Andenken an den tapferen aserbaidschanischen Sohn. Z.Hasanov sprach ausführlich über die militärisch-politische Situation im Südkaukasus, den Konflikt um die Region Bergkarabach zwischen Armenien und Aserbaidschan sowie andere Sicherheitsprobleme, worauf Aserbaidschan gestoßen ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind