POLITIK


Bewaffnete armenische Einheiten haben Waffenstillstand 120 Mal verletzt

A+ A

Baku, 21. April, AZERTAC

Das Verteidigungsministerium erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC, der Waffenstillstand sei von armenischen Soldaten an verschiedenen Richtungen der Front tagsüber insgesamt 120 Mal verletzt.

Beim Beschuss der aserbaidschanischen Positionen hat Armenien überschwere Maschinengewehre eingesetzt, hieß es.

Angesichts der operativen Situation haben die aserbaidschanischen Streitkräfte auf feindliche Feuerpunkte, Stellungen und Schützengräben 126 Schüsse abgefeuert, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind