POLITIK


Botschafter von Großbritannien in Aserbaidschan weilte zu Besuch in Gabala

A+ A

Baku, den 29. August (AZERTAG). Der Botschafter von Großbritannien in Aserbaidschan, Irfan Siddiq, weilte zu einem Besuch in der Region Gabala.

In der Exekutive des Bezirks Gabala hat ein Treffen mit dem Botschafter stattgefunden, teilt die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur AZERTAG mit.

Der Chef der Exekutive von Gabala, Sabuhi Abdullayev, wies beim Treffen auf die Bedeutung des weiteren Ausbaus der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Großbritannien in verschiedenen Bereichen hin.

Er gab dem Botschafter detaillierte Informationen über die ökonomische Lage, das soziale und kulturelle Leben von Gabala. Es wurde besonders betont, dass Gabala in den letzten Jahren zum Ort der Durchführung von internationalen Veranstaltungen wurde. Die hier organisierten Veranstaltungen tragen zur Weiterentwicklung der Region bei. Die hier ins Leben gerufenen neuen Produktionsstätten spielen heute eine wichtige Rolle für die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, sagte S.Abdullayev.

Der Chef der Exekutive von Gabala hat darauf hingewiesen, dass die touristische Infrastruktur einer der wichtigsten Bereiche in Gabala ist. Man legt heute einen besonderen Wert auf die Entwicklung des Tourismus in Gabala. Daher nimmt die Zahl von Touristen, die hierher kommen, von Jahr zu Jahr deutlich zu, sagte er.

Der britische Diplomat sagte im Treffen, dass er viele Regionen von Aserbaidschan besucht hat. “Der Hauptzweck meines Besuchs in Gabala sei, diese Region näher kennen zu lernen. Ich habe davon mehrmals gehört, dass Gabala sehr großes Potenzial hat. Ich bin heute hier Zeuge dieser Entwicklung und Fortschritte”, sagte Botschafter Irfan Siddiq. Der Gast schätzte die hier getanen Arbeiten hoch ein.

Die Seiten tauschten beim Treffen ihre Meinungen über eine Reihe von Bereichen aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind