SPORT


Champions League: PSG und Benfica siegen dank später Tore

A+ A

Baku, 16. Februar, AZERTAC

Mit den Achtelfinal-Begegnungen zwischen Paris Saint-Germain und dem FC Chelsea sowie Benfica Lissabon und Zenit St. Petersburg startete die europäische Königsklasse am Dienstagabend in das neue Fussball-Jahr.

Vor heimischem Publikum setzte sich PSG im Hinspiel knapp mit 2:1 gegen Chelsea durch. In der ersten Hälfte war es der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic (39.), der seine Mannschaft in Führung brachte. Diese hatte jedoch nicht lange bestand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte John Obi Mikel den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel brachte der eingewechselte Edinson Cavani das Starensemble von der Seine nach einer Vorlage von Angel di Maria wieder zurück auf die Siegerstraße und traf zum 2:1-Endstand. Großen Anteil an diesem Erfolg hatte auch der deutsche Torhüter Kevin Trapp, der mit seinen Glanzparaden weitere Gegentreffer verhinderte.

In Lissabon rannte Benfica lange Zeit vergeblich dem wichtigen Treffer hinterher, ehe der Brasilianer Jonas in der Nachspielzeit per Kopfball doch noch traf (90.+1). Zenits Domenico Criscito hatte unmittelbar zuvor die Gelb-Rote Karte gesehen (90.).

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind