KULTUR


Dokumentarfilm „Endloser Korridor im israelischen Fernsehsender „Channel 1“ gezeigt

A+ A

Baku, 3. August, AZERTAC

Der Film „Endloser Korridor“ vom litauischen Regisseur Aleksandras Brokas über den Völkermord von Chodschali findet immer mehr Anerkennung.

Wie die Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf „The European Azerbaijan Society“ (TEAS) mitteilt, wird der Film am Dienstag, dem 4. August, um 21:00 Uhr Ortszeit diesmal im israelischen Fernsehsender „Channel 1“ gezeigt.

Hier sei festgestellt, dass die Premiere des Films auch in türkischen Fernsehsendern „Kanal 24“ und „CNN Türk“ stattfand.

Producers des Filmes über Chodschaliner Tragödie sind Alexander Brocas aus Litauen, Gerald Rafshun aus den USA. Der Film wurde von dem britischen Schauspieler, dem Preisträger der BAFTA, Jeremy Ayrons, vertont.

Die Präsentation des Films fand im Februar im Rahmen der Kampagne „Gerechtigkeit für Chodschali“, die von Leyla Aliyeva, der Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung durchgeführt wird, in Istanbul, Ankara, Rom, Vilnius, London, Paris, Dublin, Berlin, Bern und Luxemburg statt.

Der Film wurde in englischer Sprache gedreht und auf Initiative von Leyla Aliyeva mit Untertiteln ins Englische, Aserbaidschanische, Türkische, Französische,

Italienische und Deutsche und Russische übersetzt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind