WELT


Drei Tote und mehrere Verletzte bei Bombenattentat vor dem Polizeipräsidium Elazıg

A+ A

Istanbul, 18. August, AZERTAC

Bei der Explosion einer Autobombe vor dem Polizeipräsidium Elazıg kamen ersten Erkenntnissen zufolge 3 Polizisten ums Leben. Bei dem Vorfall wurden mindestens 100 Menschen. Die Terroristen sprengten das mit Bomben beladene Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem vierstöckigen Gebäude des Polizeipräsidiums in sechs Kilometer Entfernung zur Stadtmitte. Bei der ohrenbetäubenden Explosion wurden die Fassade Polizeipräsidiums und umliegende Gebäude schwer beschädigt. Während des Angriffs fand im Polizeipräsidium eine Operation gegen die Terroristen statt. Nach dem Bombenattentat hatte es einen intensiven Schusswechsel zwischen den Sicherheitskräften und Terroristen gegeben.

Indessen sagte Ministerpräsident Binali Yildirim seine Programme ab und begab sich nach Elazıg. Begleitet wird Yidirm von Verteidigungsminister Fikri Isık, Innenminister Efkan Ala, Gesundheitsminister Recep Akdağ und Generalstabschef General Hulusi Akar.

Sabir Schahtakhti, AZERTAC

Istanbul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind