KULTUR


Einzelausstellung der talentierten jungen Künstlerin Aida Mahmudova eröffnet sich im Museum für moderne Kunst
First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva besucht die Eröffnung der Ausstellung

A+ A

Baku, 16. November, AZERTAC

Am 13. November ist im Museum für moderne Kunst eine Einzelausstellung der talentierten jungen Künstlerin Aida Mahmudova mit dem Namen “Elysium” eröffnet worden.

Wie AZERTAC mitteilt, wurde die Veranstaltung ebenfalls von der First Lady Aserbaidschans, der Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, Mehriban Aliyeva, hervorragenden Wissenschaftlern, Künstlern und Kulturschaffenden, Vertretern des diplomatischen Korps und der öffentlichen Organisationen besucht.

Bei der Veranstaltung traten Abteilungsleiterin für humanitäre Angelegenheiten des Präsidialamtes, Fatma Abdullazade, Direktor des Instituts für Architektur und Kunst der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans, Ertegin Salamzade, auf.

Aida Mahmudova begrüßte die Besucher und informierte über das Konzept der Ausstellung. Sie sagte, sie sei heute sehr glücklich. Sie sagte: "Ich bin heute sehr glücklich. Ich arbeitete eine lange Zeit an dieser Ausstellung, setzte alle meine Kraft daran an, um sie zu schaffen. "Elysium"- das ist ein Thema oder Konzept der Ausstellung. In den alten Griechen ist "Elysium" ein Raum von ganz glücklichen Personen. Genauer gesagt ist das ein Raum des ewigen Glücks. Aber es gibt keine Ewigkeit und wird es nicht geben. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend".

Dann machten sich die Teilnehmer mit der Ausstellung vertraut.

Die Ausstellung wird bis zum 13. Dezember dauern.

Hier sei erwähnt, dass die aserbaidschanische Künstlerin Aida Mahmudova das Central Saint Martins College of Art and Design (eine Hochschule für Kunst und Design im Zentrum von London) absolviert hat. A.Mahmudova nimmt in Aserbaidschan und in vielen Ländern der Welt an zahlreichen Kunstausstellungen teil.

Seit 2011 ist Aida Mahmudova die Gründerin und Leiterin des Zentrums für zeitgenössische Kunst "YARAT!".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind