POLITIK


Es gibt ein großes Potenzial für die Weiterentwicklung der aserbaidschanisch-finnischen Zusammenarbeit

A+ A

Baku, den 15. Mai (AZERTAG). Im Rahmen seines Besuchs in Finnland hat sich der aserbaidschanischen Außenminister Elmar Mammadyarov mit seinem finnischen Amtskollegen Erkki Tuomioja getroffen.

Wie von Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAG mitgeteilt wurde, hat der finnische Minister gesagt, der Besuch des aserbaidschanischen Kollegen in Finnland werde eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern spielen.

Elmar Mammadyarov sagte seinerseits, dass es ein großes Potenzial für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Finnland gibt. Der aserbaidschanische Diplomat verwies auf die Notwendigkeit der Business-Foren in Hinsicht auf die Stärkung der Rechtsgrundlage zwischen den beiden Ländern.

E.Mammadyarov gab detaillierte Informationen über die Verhandlungen über die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Konfliktes um Bergkarabach. Er wies darauf hin, dass Aserbaidschan für die Lösung dieses Problems auf der Grundlage der Prinzipien des Völkerrechts ist.

Der aserbaidschanische Außenminister hob hervor, dass offizielle Jerewan trotz der Resolution des UN-Sicherheitsrates, die die territoriale Integrität Aserbaidschans unterstützen, die aggressive Politik von Armenien verurteilen, das diese Dokumente ignoriert. Aus dieser Sicht betonte der aserbaidschanische Außenminister, dass die internationale Gemeinschaft eine noch prinzipiellere Position zur Beilegung des Konfliktes vertreten soll.

Die Außenminister von beiden Ländern diskutierten auch den Vorsitz Aserbaidschans im Europarat sowie die Zusammenarbeit im Rahmen der internationalen Organisationen und die Umsetzung von gemeinsamen Projekten in Drittländern.

Während des Treffens tauschten die Seiten ihre Meinungen über internationale und regionale Fragen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind