POLITIK


Es wird im Südkaukasus keinen Frieden geben, solange der Berg-Karabach-Konflikt noch nicht gelöst ist

Moskau, 15. April AZERTAC

Sprecher des türkischen Parlaments Cemil Cicek, der zu einem Besuch in Russland weilt, hat auf einer Pressekonferenz in der Nachrichtenagentur TASS auch von dem Berg-Karabach-Konflikt gesprochen. Ihm zufolge ist die Stellung der Türkei zum Berg-Karabach-Konflikt klar und sagte: “Wir versuchen bei den Treffen auf allen Ebenen die Ungerechtigkeit gegen Aserbaidschan zu diskutieren. Türkei ist mit der Arbeit der OSZE Minsk-Gruppe unzufrieden. Es ist zu bedauern, dass es in der internationalen Arena im Verhalten zur Lösung dieses Problems ein Doppelmoral besteht. Türkischer Parlamentssprecher betonte, dass es im Südkaukasus keinen Frieden geben wird, solange der Berg-Karabach-Konflikt noch nicht gelöst ist.

Leider haben auch die Vermittlungsbemühungen der OSZE Minsk-Gruppe noch zu keinen positiven Ergebnissen in der Beilegung des Konfliktes geführt und es noch immer Ungerechtigkeit in diesem Bereich gibt.

Farida Abdullayeva

EB von der AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind