SPORT


Euro 2016: Portugal ist zum ersten Mal Europameister

A+ A

Baku, 11. Juli, AZERTAC

Portugal hat das Finale der Fußball-Europameisterschaft gewonnen. Die Portugiesen entschieden das Finale am Sonntagabend gegen Gastgeber Frankreich mit 1:0 in der Verlängerung für sich.

Die Partie begann mit einem Schock für Portugal, als Cristiano Ronaldo in der 26. Minute unter Tränen verletzt ausgewechselt werden musste. Payet hatte in der 9. Minute das Knie von Ronaldo getroffen, der anschließend noch eine gute Viertelstunde versuchte, weiterzuspielen, aber schließlich vom Platz humpelte. Danach brachten beide Mannschaften über 90 Minuten den Ball nicht ins gegnerische Tor, auch wenn Frankreich schließlich eindeutig die bessere Mannschaft war und aufgrund der vielen Torchancen die Führung mehr als verdient gehabt hätte. In der Verlängerung war dann die Luft spürbar raus, wobei Portugal mehr an einer Entscheidung im Elfmeterschießen interessiert schien, bis Éder in der 109. Minute den entscheidenden Treffer verwandelte.

Auf der Fanzone am Pariser Eiffelturm spielten sich unterdessen während des EM-Finales teilweise chaotische Szenen ab. Die Polizei setzte Tränengas ein, um Menschen vom unerlaubten Betreten des mit über 90.000 Menschen überfüllten Marsfeldes zu hindern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind