WELT


Explosionen auf Markt für Pyrotechnik im Bundesstaat México

Baku, 21. Dezember, AZERTAC

Bei Explosionen auf einem Markt für Feuerwerkskörper bei Mexiko-Stadt sind mindestens 29 Menschen getötet und rund 70 weitere verletzt worden. zeigen, wie sich eine gewaltige Rauchwolke am Himmel bildete.

Bei einer Reihe von Explosionen auf einem Markt für Pyrotechnik rund 30 Kilometer nördlich der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt sind mindestens 29 Menschen gestorben. 26 Personen seien direkt bei dem Unglück in der Ortschaft Tultepec im Bundesstaat México getötet worden, sagte Gouverneur Eruviel Ávila. Drei weitere seien später in Krankenhäusern ihren schweren Verletzungen erlegen.

Zuvor hatte die Bundespolizei mitgeteilt, bei dem Unglück im Zentrum des Landes seien 70 Menschen verletzt worden. Drei Kinder mit schweren Verletzungen würden zur Behandlung in die USA gebracht, sagte Ávila.

Wie es zu dem Unglück kam, ist noch unklar. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt zu den Hintergründen, wie der Chef der Bundespolizei, Manelich Castilla, mitteilte. Schon 2005 und 2006 waren auf dem Markt schwere Explosionen und Brände ausgebrochen.

"Mein Beileid für die Familien jener, die bei diesem Unglück ihr Leben verloren haben. Den Verletzten wünsche ich eine baldige Besserung", schrieb Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto auf Twitter. Dort und auf TV-Bildern war eine gewaltige Rauchwolke über der Ortschaft zu sehen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind