SPORT


Fackel der Europaspiele Baku-2015 in Naftalan VIDEO

A+ A

Naftalan, 14. Mai, AZERTAC

Die Fackel der ersten Europaspiele Baku-2015, die um jede Ecke des Landes geführt wird, ist am 14. Mai von dem Bezirk Goranboy nach Naftalan gebracht, berichtet ein Korrespondent von der AZERTAC.

Naftalan ist eine Stadt mit Bezirksstatus im Westen von Aserbaidschan nahe dem Kleinen Kaukasus. Die Stadt liegt südlich des Rayons Goranboy. In der Region gibt es zahlreiche Bäder, in denen in Erdöl gebadet werden kann. Diesem Öl wird eine stoffwechselanregende und desinfizierende Wirkung zugeschrieben. Die Region war bereits im 12. Jahrhundert für die dortigen Ölbäder bekannt, in denen zu medizinischen Zwecken gebadet wurde. Das Öl aus Naftalan gelangte bereits zu dieser Zeit über Karawanen in viele Länder des Nahen Ostens und Reisende aus der Türkei, Persien, Afghanistan und anderen Ländern kamen, um die Bäder zu besuchen Auch Marco Polo schrieb über die Ölbäder.

Die Fackel wurde von Bewohnern der Stadt mit großer Begeisterung aufgenommen.

Am symbolischen Tor der ersten Europaspiele übernahm ein Mitarbeiter der Exekutivgewalt der Stadt namens Tural Mammadov die Fackel der ersten Europaspiele „Baku-2015“.

Dann gab man den Startschuss für den Fackellauf. Die Fackel wurde von Sportlern in einer 4 km langen Strecke zum Heydar Aliyev Park gebracht.

Auf der hier eingerichteten Bühne ließ ein Sportlehrer und Trainer einer Kinder-und Jugendsportschule namens Fuad Aliyev die Fackel der ersten Europaspiele in Flammen aufgehen. Im Anschluss wurde der Öffentlichkeit die hier angezündete Lampe der Spiele präsentiert. Die Lampe wird bis zum Ende der Spiele im Heydar Aliyev Zentrum verwahrt werden.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Video über eine feierliche Zeremonie zur Entzündung der Fackel der ersten Europaspiele im historisch-architektonischen Schutzgebiet “Ateschgah” (Feuertempel) in der Surakhani Siedlung von Baku gezeigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind