WELT


Frankreich: Schüsse vor Moschee

Baku, 3. Juli, AZERTAC

Vor einer Moschee im südfranzösischen Avignon sind am späten Sonntagabend Schüsse gefallen. Dabei wurden acht Menschen leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft schloss einen terroristischen Hintergrund der Tat aus. Die Moschee sei demnach nicht das Ziel gewesen. Nach Angaben eines Mitarbeiters der Stadt handelte es sich um einen Streit zwischen Banden. Die Ermittlungen übernahmen Beamte der Abteilung für Verbrechensbekämpfung.

Nach ersten Zeugenberichten feuerten mindestens zwei Männer die Schüsse ab. Einer von ihnen habe ein Jagdgewehr bei sich gehabt. Die Schützen seien gegen 22.30 Uhr vor der Moschee aus einem Auto gestiegen, teilten die Ermittler mit, die einen Bericht der Zeitung "La Provence" bestätigten. Einige Zeugen wollten vier vermummte Männer in dem Auto gesehen haben. Die Täter seien geflohen.

Keines der Opfer, unter ihnen ein siebenjähriges Mädchen, sei lebensgefährlich verletzt worden, hieß es weiter. Der Zeitung "La Provence" zufolge gerieten die Menschen vor der Moschee in Panik, als die Schüsse fielen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind